Oralchirugie

Oralchirurgie Nürnberg

Ein Facharzt der Oralchirurgie in Nürnberg nimmt alle operativen Eingriffe vor, die das Zahnfleisch, den übrigen Mundraum oder die Zähne selbst betreffen könnten und vom Zahnarzt selbst nicht vorgenommen werden können. Ein Oralchirurg verbindet Know-How aus der Allgemeinchirurgie mit zahnmedizinischem Wissen und bedient damit ein ganz eigenes Fachgebiet, das das des Zahnarztes vervollständigt und ergänzt. Durch die Oralchirurgie werden die verschiedensten Eingriffe vorgenommen, wie zum Beispiel das Entfernen von Zahnresten oder gänzlich verlagerten Zähnen. Auch nicht aus dem Kieferknochen herausgewachsene Zähne können bei Bedarf von Oralchirurgen entfernt werden, wie beispielsweise Weisheitszähne.

Welche Eingriffe von der Oralchirurgie Nürnberg vorgenommen werden

Die Oralchirurgie vom Zahnarzt Nürnberg nimmt nicht nur das Entfernen von Zähnen oder Zahnresten vor, sondern kümmert sich auch um präprothetische Eingriffe, die den Mundraum des Patienten auf noch folgende Zahnprothesen vorbereiten sollen. Auch Replantationen kann die Oralchirurgie vornehmen, sowie Eingriffe im Bezug auf Parodontitis und sogar Knochenaufbauten. Sollten Sie an einem Zahnverlust leiden und ein Zahnimplantat als Ersatz anstreben, wird dieses ebenfalls von einem Oralchirurgen operativ in Ihren Kieferknochen eingebracht. Je nach Aufwand der anstehenden oralchirurgischen Operation kann die Behandlung durch den Oralchirurgen bis zu drei Stunden dauern. In dieser Zeit sind Sie als Patient nach Absprache mit dem Oralchirurgen natürlich ausreichend betäubt.